Wir in Homberg (Efze) - 22 Stadtteile - Der SPD-Stadtverband


Der Vorstand des SPD-Stadtverbandes Homberg (Efze) bei der Arbeit!

 

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

die Sozialdemokraten in den 22 Stadtteilen der Kreisstadt Homberg (Efze) im Schwalm-Eder-Kreis begrüßen Sie recht herzlich auf unserer Webseite.

 

Haben Sie auch Interesse, sich in unserer Heimatstadt politisch zu engagieren? 

 

Eine sozial gerechte Politik zum Wohle jedes einzelnen Bürgers unserer Stadt kann nur gewährleistet werden, wenn viele Leute anpacken und etwas bewegen. Stillstand kann niemand gebrauchen. Wir freuen uns über jeden, der sich einbringt, seine Meinung vertritt und Homberg mit seinen zahlreichen größeren und kleineren Stadt- bzw. Ortsteilen gestalten möchte.

 

Haben Sie Fragen oder Wünsche? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Nutzen Sie das Kontaktformular oder sprechen Sie uns bei einer der Stadtverordnetenversammlungen oder auf der Straße persönlich an, wir haben ein offenes Ohr! 

 

Mit solidarischen Grüßen

 

Der Vorstand des SPD-Stadtverbandes Homberg (Efze)

 

06.07.2018 in Landespolitik

Hessen SPD - Zukunft jetzt machen!

 

K e r n i n h a l t e

des sozialdemokratischen Regierungsprogramms für Hessen 2019 - 2024:

"Zukunft jetzt machen"

... für junge Familien,

... mit besseren Schulen

... mit gutem Start für junge Menschen

... mit bezahlbaren Mieten und einem guten Leben im Ballungsraum

... mit einem Recht auf Mobilität: für alle, überall und bezahlbar

... mit Chancen und gutem Wohnen für den ländlichen Raum

... mit guter Arbeit und wirtschaftlicher Stärke

... mit mehr Sicherheit und starker Demokratie

17.05.2018 in Ortsvereine

100 Jahre OV Homberg Efze

 

Es gibt wieder etwas zu feiern. 

Unser Ortsverein Homberg wird 100 Jahre alt. 

 

05.05.2018 in Landespolitik

Reden genügt nicht - Zum Ärztemangel auf dem Land

 

Der Ärztemangel verschärft sich weiter! Zwar gibt es den sogenannten Sicherstellungsauftrag der Kassenärztlichen Vereinigung, jedoch dürfte innerhalb der kommenden Jahre die Hälfte der Hausärzte ihre Praxis aufgeben bzw. sich zur Ruhe setzen.

Unter Sicherstellungsauftrag wird der staatlich erteilte Auftrag verstanden, die Versorgung der Bevölkerung mit Haus- und Fachärzten, mit Zahnärzten, Psychotherapeuten oder medizinischen Versorgungszentren und einem ärztlichen und zahnärztlichen Notdienst im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung sicherzustellen.

25.04.2018 in Presse

SPD: Rente reicht nicht aus (HNA 24.04.2018)

 

Arbeitsgemeinschaft 60 Plus in Melsungen

Die Bezirkskonferenz der Arbeitsgemeinsgemeinschaft SPD 60 Plus griff in Melsungen aktuelle Themen wie den Dieselskandal und die Verwendung von Glyphosat in der Landwirtschaft auf.

Auch die bevorstehende Landtagswahl beschäftigte die Mitglieder. Der Vorsitzende der AG, Siegfried Richter aus Homberg, wies darauf hin, dass die AG sich nicht nur für die Probleme älterer Menschen ensetze, sondern auch Verantwortung für alle Generationen übernehme.

 

14.03.2018 in Kommunalpolitik

Ausbau der Drehscheibe - ein Modernisierungsprojekt!

 

Der Ausbau der Drehscheibe ist kein "schlimmes" Projekt sondern genau das Gegenteil: ein Modernisierungsprojekt.

Wir können die möglichen Sorgen der "Geschäftsleute" genauso gut nachvollziehen wie die mehrwöchigen Zusatz-Belastungen der  "Bewohner in der Altstadt".

Sieben Wochen stellen keinen allzu langen Zeitraum dar. Außerdem kann der Markplatz zum Teil nach wie vor mit dem PKW und zudem auch fußläufig erreicht werden.

"Der Ausbau der Drehscheibe sollte nicht als Schrecken betrachtet werden, sondern als Chance - für den Anfang einer Modernisierung der Stadt". 

(Siehe dazu auch den Artikel "Bauplan stößt auf Skepsis" sowie den Kommentar "Optmistisch bleiben" in der HNA vom 14. März 2018)

13.02.2018 in Bundespolitik

STANDPUNKT: Die SPD war stets Verantwortungspartei

 

Nicht zum ersten Mal in ihrer stolzen Geschichte ringt die SPD vor einer Entscheidung intensiv, leidenschaftlich, zerrissen und öffentlich mit sich. Doch verglichen mit historischen Knotenpunkten wie der Bewilligung von Kriegskrediten vor dem Ersten Weltkrieg, dem Streit um die Wiederbewaffnung der noch jungen Bundesrepublik oder der heftigen gesellschaftlichen Auseinandersetzung um die Nato-Nachrüstung in der Endphase der Kanzlerschaft Helmut Schmidts hat das bevorstehende Mitgliedervotum über den Eintritt in eine große Koalition einer eher pragmatische und machtstrategische Dimension. 

Aktuelle-Artikel

Unsere Ziele bis 2020!