Erstes Herbstfest der Homberger SPD war ein guter Erfolg

Veröffentlicht am 15.11.2019 in Presse

Dr. Martin Herbold, der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Homberg, konnte zum ersten SPD-Herbstfest im Landgasthof Hepe (Allmuthshausen) viele Mitglieder und Freunde, Landtagsabgeordnete Regine Müller und Bürgermeister Dr. Nico Ritz begrüßen.

Rund 50 Besucher hörten zunächst den Bericht des Vorsitzenden zu den kommunalpolitischen Aktivitäten der SPD in 2019 und freuten sich über Geselligkeit und Unterhaltung.

Das war ein schöner Rahmen, um verdiente, langjährige Mitglieder zu ehren.   

Ehrungen

Regine Müller und Dr. Martin Herbold ehrten vier Sozialdemokraten für ihre langjährige Mitgliedschaft und ihr Engagement für die Gemeinschaft.

50 Jahre lang sind Lydia Köhler und Bernd Herbold Mitglieder der SPD.  Lydia Köhler ist außerdem ehrenamtlich tätig für den Homberger Kulturring und für viele Veranstaltungen in der Stadt.  Bernd Herbold ist Mandatsträger der SPD im Magistrat und engagiert sich im „Haus der Geschichte“ am Marktplatz.

40 Jahre Mitglied in der Homberger SPD ist Lothar Möller.

Vor 10 Jahren ist Anne Wimmel in die SPD eingetreten und war einige Jahre Vorstandsmitglied im SPD- Ortsverein.                      (Foto/BU)

Dr. Nico Ritz kandidiert erneut als Bürgermeister

Dr. Ritz wird sich auch für die Bürgermeister-Direktwahl in 2020 bewerben. Er bedankte sich ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit in den städtischen Gremien sowie die Initiativen und die Mitarbeit der Sozialdemokraten bei zahlreichen Projekten.

Gemeinsam sei es gelungen, die städtischen Finanzen zu stabilisieren und zahlreiche wichtige Einrichtungen in der Kreisstadt zu behalten. Er nannte beispielhaft das Kreiskirchenamt, die Arbeitsagentur und das THW.

Ein Schwerpunkt der kommunalen Investitionen war die Kinderbetreuung: Der Bau der Kita in der Altstadt und der Waldkindergarten, der Neubau in Mardorf und der Ausbau der Kita in Caßdorf.

Auch die Entwicklung im Marktplatzbereich gehe sichtbar voran.

Ziel sei es, die Altstadt und die Stadtteile zu stärken und zu beleben. Für die Unterstützung der SPD bei diesen Projekten sei er sehr dankbar.

Die Zusammenarbeit mit den Nachbarkommunen Frielendorf und Knüllwald wurde in seiner ersten Amtszeit intensiver gestaltet. Hieraus ergeben sich Kosteneinsparungen und Synergieeffekte.

Zukünftig soll das Augenmerk weiter der Stadtentwicklung und der Verbesserung der Lebensbedingungen in den Stadtteilen gelten, so der Standortfindung und dem Neubau für die Freiw. Feuerwehr der Kreisstadt, der Sportinfrastruktur am Stellberg, dem innerstädtischen Straßenbau, dem Ausbau der Radwege in der Kernstadt und die Förderung des ehrenamtlichen Engagements.

Kurzbericht von MdL Regine Müller  

Regine Müller freute sich über die Wahl von Nancy Faeser zur neuen Landesvorsitzenden der SPD, insbesondere, weil sie einen besonderen Akzent auf die Förderung der ländlichen Regionen legen wolle. Im Landtag sei das destruktive und undemokratische Auftreten der AfD- Abgeordneten ein ständiges Ärgernis.

Bild/BU:

MdL Regine Müller (l.) und Vorsitzender Dr. Martin Herbold (r.) ehrten die langjährigen Mitglieder Lydia Köhler,  Bernd Herbold, Anne Wimmel und Lothar Möller. (Foto: SPD)

 

Aktuelle-Artikel

  • Kommunalpolitik in Corona-Zeiten. ...
  • Mitgliederversammlung am 22. Juli. An alle Mitglieder   eine gemeinsame Mitgliederversammlung der SPD OVs Homberg/Efze findet am 22. Juli um 19 Uhr im DGH Holzhausen statt. Die Einladung im .pdf Format gibt es hier .    
  • Trauer um Wilfried Vaupel. Liebe Genossinnen und Genossen, am vergangenen Freitag (19.Juni 2020) ist Wilfried Vaupel nach schwerer Krankheit verstorben. Wir verlieren einen treuen Wegbegleiter. Die Beisetzung findet aufgrund ...
  • Leserbrief des Genossen Gerd Fröde. Unser Genosse Gerd Fröde hat sich mit einem Leserbrief in der HNA zu der aktuellen Situation rund um den Neubau eines Kindergartens in Wernswig geäußert. Den Leserbrief haben ...
  • Neue Kindertagesstätte in Wernswig.   Wir sprechen uns für die Entwicklung des Kindergartens Wernswig ...

Unsere Ziele bis 2020!